Japans Börse erholt sich

+

Tokio - Nach den dramatischen Kursverlusten der vergangenen beiden Tage hat sich die japanische Börse am Mittwoch spürbar erholt.

Alle aktuellen Infos im Live-Ticker

Der Nikkei für 225 führende Werte notierte wieder über 9000 Punkten. Am Dienstag war der Leitindex um mehr als 10 Prozent eingebrochen, zeitweise hatte der Nikkei wegen panischer Verkäufe mehr als 14 Prozent verloren. Am Montag, dem ersten Handelstag nach der verheerenden Naturkatastrophe, war der Nikkei unter die psychologisch wichtige 10 000-Punkte-Marke gesunken.

Am Mittwoch gewann der Nikkei 488,57 Punkte oder 5,68 Prozent und notierte bei 9093,72 Punkten. Zu Beginn des Handels hatte das Plus teilweise sogar sechs Prozent betragen. Der breit gefasste Topix gewann 50,9 Punkte oder 6,64 Prozent und notierte bei 817,63 Punkten.

Neue Bilder aus Japan

Japan: Dramatische Bilder vom Dienstag

Die Aktien des weltgrößten Autobauers Toyota erholten sich spürbar. Die Papiere legten nach starken Verlusten um über neun Prozent zu. Toyota hatte angekündigt, seine Produktion in allen japanischen Werken bis mindestens Mittwoch einzustellen.

Lesen Sie auch:

Atommoratorium: Zweifel an Rechtmäßigkeit

Lage in Fukushima vollkommen außer Kontrolle

Die japanische Notenbank stützte die Finanzmärkte am Mittwoch wie angekündigt mit weiteren Finanzspritzen. Sie stellte 3,5 Billionen Yen (gut 30 Milliarden Euro) kurzfristige Notfall-Liquidität zur Verfügung, wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete. Schon zuvor hatten die Währungshüter Milliarden in das Bankensystem gepumpt.

Am Montag hatte die Notenbank die Rekordsumme von 15 Billionen Yen kurzfristig bereitgestellt. Damit hatten die Währungshüter so viel kurzfristige Mittel wie noch nie an einem Tag in den Markt gepumpt. Bislang lagen die Beträge zur Notversorgung bei ein bis zwei Billionen Yen.

Der Dollar wurde mit 80,86-89 Yen gehandelten, nach 81,51-52 Yen am Vortag. Der Euro notierte zum Yen schwächer bei 113,08-11 Yen, nach 113,44-48 Yen einen Tag zuvor. Zum Dollar notierte der Euro bei 1,3983-3984 Dollar, nach 1,3917-3918 Dollar am Dienstag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.