Ihr Mann soll eine Neue haben

Jenny Elvers-Elbertzhagen vor dem Ehe-Aus?

+
Ein Bild aus guten Zeiten: Jenny Elvers-Elbertzhagen und Götz Elbertzhagen.

Köln. Jenny Elvers-Elbertzhagen steht nach ihrer Alkoholbeichte im Februar bei RTL wieder in den Schlagzeilen. Angeblich soll die Ehe mit ihrem Mann Götz Elbertzhagen am Ende sein. Sogar eine neue Freundin soll der 53-Jährige schon haben.

Das berichtete die "Bild" am Wochenende in ihrer Online-Ausgabe.

Elbertzhagen sei vergangene Woche häufiger mit einer anderen Frau an seiner Seite gesehen worden sein. Papparazzi-Bilder zeigen sie und Elbertzhagen gemeinsam. Sie sieht  seiner Gattin recht ähnlich: Langes, blondes Haar und eine gute Figur. Laut "Bild" ist die Unbekannte bis vor kurzem in Elbertzhagens Firma angestellt gewesen. In der "Bild am Sonntag" gab Jenny Elvers-Elbertzhagen bekannt, dass sie um ihre Ehe kämpfen will.

Insgesamt waren die Schauspielerin und der Künstlermanager zwölf Jahre ein Paar. Zehn Jahre lang waren die beiden verheiratet. Die 40-Jährige hat einen Sohn. Paul ist zwölf Jahre alt. Sein Vater ist der ehemalige "Big Brother"-Star Alex Jolig. (dob)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.