Zwölfjähriger schwer verletzt

Messerstich auf  Schulhof: Mädchen war Auslöser

+
Auf diesem Schulhof passierte die schreckliche Tat

Essen - Ein Streit um ein Mädchen hat die blutige Auseinandersetzung unter Kindern vergangenen Donnerstag in Essen ausgelöst. Das gab am Mittwoch die Polizei bekannt.

Ein zwölfjähriger Junge war am Tag der Deutschen Einheit auf einem Schulhof von eine Messerstich in die Brust schwer verletzt worden. Ein Gleichaltriger hatte ihm ein kleines Küchenmesser vor die Brust gehalten. Zum Unglück sei es gekommen, als ein 13-Jähriger den Jungen gestoßen habe, erklärte die Polizei. Der Grund für die blutige Auseinandersetzung soll der Streit um ein Mädchen gewesen sein.

Der Zustand des Jungen hat sich inzwischen gebessert. Das Jugendamt soll sich um erzieherische Maßnahmen kümmern. Alle Beteiligten sind strafunmündig.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.