Junge (17) wird von Zug überrollt und lebt

Des Moines - Großes Glück im Unglück hatte ein junger Mann. Er wurde von einem Zug überrollt und überlebte. Der Glückspilz hatte bei einem Musikfestival zu tief ins Glas geschaut.

Schrammen und Prellungen - mehr hat ein 17-jähriger Amerikaner wie durch ein Wunder nicht davongetragen, als er von einem Zug überfahren wurde. Zwei Eisenbahnmitarbeiter sagten der Polizei im US-Staat Iowa, sie hätten am Sonntag gegen 23 Uhr etwas auf den Schienen gesehen. Als sie erkennen konnten, dass es ein Mensch war, gingen sie auf die Notbremse. Die Lok und der erste Wagen fuhren über den Jugendlichen, dann kam der Zug zum Halten. Mit tiefen Schrammen am Hinterkopf und einer Prellung am Oberschenkel wurde der 17-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Der Polizei sagte er nach Angaben des lokalen Fernsehsenders KCCI, er habe am Abend bei einem Musikfestival getrunken bis er ohnmächtig geworden sei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.