Drama in Australien

Junge (9) von Krokodil angefallen und mitgerissen

Sydney - Ein Krokodil hat einen neunjährigen Jungen im Norden Australiens angefallen. Zeugen versuchten noch, das Reptil zu töten, doch der Junge wurde von dem Tier ins Wasser hinab gerissen.

In Australien ist erneut ein Kind beim Schwimmen von einem Krokodil gepackt und unter Wasser gerissen worden. Für den Neunjährigen gab es nach Polizeiangaben keine Überlebenschance. Ranger stellten die Suche am Montag ein, berichtete der Rundfunksender ABC.

Der Vorfall passierte schon am Samstag in Dhaniya rund 700 Kilometer östlich von Darwin. Der Junge war mit anderen Kindern in Strandnähe im Wasser. Erwachsene attackierten das vier Meter lange Krokodil mit Speeren, doch es riss den Jungen unter Wasser und verschwand. Erst vor drei Wochen war ein Mädchen an einem Teich von einem Krokodil gefressen worden.

Krokodil-Experte Graham Webb sagte dem Sender, solche Attacken häuften sich in der heißen Jahreszeit. In Australien beginnt gerade der Sommer. Es sei Brutsaison, die Tiere seien aktiver und müssten mehr fressen.

Das Krokodil war den Anwohnern der abgelegenen Ureinwohner-Ortschaft bekannt, berichteten Medien. Es soll seit Jahren in der Region auftauchen. „Krokodile spielen dort traditionell eine große Rolle, die Anwohner kennen sich eigentlich aus mit den Tieren“, meinte Webb.

Krokodile wurden bis in die 70er Jahre gejagt. Seitdem ist die Population explodiert. Die Behörden sollten über einen neuen Krokodil-Managementplan nachdenken, meinte der Spezialist Adam Britton im Rundfunk. Dazu gehöre nicht nur, die Zahl der Tiere zu reduzieren, sondern auch, die Einwohner im Umgang mit der Gefahr zu schulen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.