Vermisster Junge aus Berlin vermutlich Opfer eines Verbrechens

+
Das Haus in Berlin-Reinickendorf, in dem sich ein von der Polizei versiegelter Kellerverschlag befindet. Die Leiche eines Jungen ist am Mittwochmorgen in Berlin-Reinickendorf gefunden worden.

Berlin - Ein 12-Jähriger ist in Berlin vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Polizisten hatten den toten Schüler in der Nacht zum Mittwoch im Keller eines Wohnhauses im Bezirk Reinickendorf gefunden, wie die Polizei mitteilte.

Der am Mittwochmorgen in Berlin gefundene tote Junge ist Opfer eines Gewaltverbrechen geworden. Ein Sexualdelikt schließen die Ermittler allerdings aus, wie ein Polizeisprecher sagte. Es handle sich wahrscheinlich um eine “Beziehungstat“.

Die Leiche des Jungen war in der Nacht von der Polizei nach einer Suchaktion gefunden und am Vormittag obduziert worden. Nach bisherigen Erkenntnissen gebe es Anhaltspunkte für “ein Tötungsverbrechen durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper“ des Jungen, sagte der Polizeisprecher.

Die Eltern des Kindes lebten offenbar seit längerem getrennt, wie das Onlineportal der “Berliner Morgenpost“ berichtet. Der Vater habe demnach seit etwa einem Jahr mit seinem Lebensgefährten in dem Haus in Reinickendorf gewohnt, in dem der tote Junge gefunden wurde.

Die Ermittler hatten zunächst einen Mann festgenommen, der am Mittag jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, da sich der anfängliche Tatverdacht gegen ihn laut Polizei nicht bestätigt habe. Laut Zeitung war der Junge am Dienstag von seiner Mutter als vermisst gemeldet worden.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.