Wertminderung nach Diebstahl?

Verschluckter Ring für guten Zweck versteigert

Sydney - Ein Juwelendieb hat auf der Flucht einen Diamantring verschluckt - und musste ihn wieder hergeben. Nun hat der Juwelier den Ring für den guten Zweck versteigert - mit geringem Erlös.

Die unappetitliche Geschichte eines verschluckten und von Ärzten aus dem Darm eines Schmuckdiebs herausoperierten Diamantrings hat in Australien zwar Furore gemacht. Der Juwelier, der daraus für gute Zwecke Kapital schlagen wollte, wurde aber enttäuscht.

Der Platinring mit einem gelben 1,53 Karat-Diamanten und 28 kleineren Diamanten wurde am Dienstag für umgerechnet 10 500 Euro versteigert. Der Wert lag nach Angaben des Juweliers bei 17 600 Euro. Ein 50-Jähriger hatte im November in einem Einkaufszentrum in Brisbane zwei Ringe geklaut und war geflüchtet. Als die Verkäuferin ihm nachrannte, verschluckte er die Ringe.

Juwelier wollte den Ring für den guten Zweck versteigern

Die Polizei nahm ihm fest. Die Beamten wollten warten, bis die Schmuckstücke auf natürlichem Weg wieder zum Vorschein kamen. Der Dieb sagte allerdings nicht wie verabredet Bescheid, als er den ersten Ring ausgeschieden hatte. Der Ring wurde entsorgt. Als den Beamten das klar wurde, kam der Dieb auf den Operationstisch. Der zweite Ring wurde aus seinem Darm herausoperiert.

Weil die Geschichte erhebliches Medieninteresse weckte, entschied der Juwelier, den gesäuberten und aufpolierten Ring zugunsten einer Wohltätigkeitsorganisation zu versteigern. Sie bekommt nun weniger Geld als erhofft. Der Dieb steht demnächst wegen Diebstahls und Betrugs vor Gericht.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.