17-Jähriger gerät außer Kontrolle

Gewalt-Eskalation: Jugendliche Häftlinge streiten heftig - plötzlich spielen sich üble Szenen ab

+
In der JVA Bremen-Oslebshausen geraten zwei Jugendliche in Streit, dann eskaliert plötzlich die Gewalt (Symbolbild)

Während einer Freistunde sind jugendliche Strafgefangene am vergangenen Dienstag in einer JVA heftig aneinander geraten. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle und die Gewalt eskaliert.

Bremen-Oslebshausen - Gewalt-Eskalation in der JVA Bremen Marcel Auermann: Laut der Tageszeitung Weser-Kurier gerieten ein 17-jähriger und ein 22-Jahre alter Strafgefangener während einer Freistunde am Dienstag, 21. August, gegen 15.20 Uhr in Streit. Plötzlich eskalierte die Situation und der 17-Jährige nahm seinen Kontrahenten in den Schwitzkasten und würgte diesen mit aller Kraft.

Eskalation in der JVA Bremen-Oslebshausen: 17-Jähriger gerät außer Kontrolle

Außenansicht der JVA Bremen-Oslebshausen: Hier geriet ein Streit zwischen zwei Jugendlichen außer Kontrolle.

Der völlig außer Kontrolle geratene 17-Jährige würgte sein Opfer bis zur Besinnungslosigkeit. Nur mit größter Mühe konnten die zur Hilfe gerufenen Vollzugsbediensteten den Tatverdächtigen von seinem Opfer trennen. Zu guter Letzt trat der gewalttätige 17-Jährige dem 22-Jährigen noch mit dem Fuß ins Gesicht.

Hier steht die JVA Bremen-Oslebshausen.

JVA Bremen-Oslebshausen: Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Todschlags

Nach der Gewalt-Eskalation in der JVA Bremen-Oslebshausen, hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag gegen den eingeleitet. Derzeit dauern die Ermittlungen, die mit der Kriminalpolizei Bremen gemeinsam geführt werden, noch an. 

Übrigens besagt eine Gefängnis-Statiktik von 2018, dass Bremer Häftlinge im bundesweiten Durchschnitt am häufigsten frühzeitig entlassen werden, wie nordbuzz.de* berichtet.

Im vergangenen Jahr wurde einem Insassen der JVA Lingen vorgeworfen, während eines Ausgangs in Delmenhorst seine Begleiterin und Mitarbeiterin der JVA, in seine Gewalt gebracht und missbraucht zu haben.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.