Kälteste Nacht des Winters erwartet

Offenbach - Die Bundesbürger bibbern: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet von Donnerstag auf Freitag die kälteste Nacht dieses Winters.

Hier gibt´s weiter Infos zum Winterwetter

“Es kann noch einmal zwei, drei Grad kälter werden“, sagte Meteorologe Helmut Malewski am Donnerstag in Offenbach voraus. Die Temperaturen waren an manchen Orten Deutschlands bereits in der Nacht zum Donnerstag auf bis zu minus 20 Grad gefallen. Der DWD registrierte zum Beispiel in Marienberg im Erzgebirge minus 20,6 Grad. Der Dauerfrost hält laut Prognose auch die nächsten Tage an.

Hoch “Dieter“ bringt von Russland weiter eiskalte Luft nach Deutschland. “Es bleibt überall bei Frost“, sagte der Wetterexperte. “Das wird auch die kommende Woche - so wie es aussieht - andauern.“ In der Nacht zum Donnerstag waren rund um Berlin minus 15 Grad gemessen worden, im Westen um die minus zehn, minus neun Grad. “Das ist schon quasi warm.“ Die kommenden Nächte bleiben bitterkalt, auch tagsüber steigen die Temperaturen nicht über den Gefrierpunkt.

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage

Ungewöhnlich sei die Eiseskälte Anfang Februar nicht. “Wir hatten bislang ja so gut wie gar keinen Frost gehabt“, erklärte Malewski. Von einem Kälterekord sei Deutschland noch weit entfernt. Der sei am 12. Februar 1929 im bayerischen Wolnzach-Hüll aufgestellt worden: Damals waren minus 37,8 Grad gemessen worden. Bei den jetzigen Minusgraden warnte der DWD-Meteorologe vor dem Wind: “Dadurch spürt man die Kälte deutlich mehr.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.