Sessionseröffnung am 11.11.

Straßensperrungen, Corona und Glasverbot: So soll der Karneval sicher werden

Unter Regenschirmen feiern unzählige Jecken den Karneval in Köln.
+
Für den 11.11. plant die Stadt Köln Straßensperrungen, Corona-Regeln und weitere Sicherheitsmaßnahmen (Archivbild)

Der 11.11. steht in den Startlöchern. Unzählige Jecken wollen den Kölner Karneval feiern. Köln setzt daher auf besondere Sicherheitsmaßnahmen.

Köln – Ganz Köln* feiert am 11.11. den Kölner Karneval*. Beim Sessionsauftakt machen Tausende Jecken die Straßen und Plätze unsicher. Es wird getanzt, Alkohol getrunken und gefeiert. Damit dennoch kein Chaos herrscht, plant die Stadt Köln mehrere Sicherheitsmaßnahmen. „Straßen in der Altstadt und dem Kwartier Latäng werden aufgrund der zu erwartenden Besucherströme voraussichtlich ab den frühen Morgenstunden gesperrt“, erklärt die Stadt unter anderem.
24RHEIN* zeigt, welche Vorsichtsmaßnahmen für den Kölner Karneval gelten.

Doch damit nicht genug: Neben zusätzlichen Corona-Regeln und 3G-Prinzip setzt die Stadt Köln auch in weiten Teilen ein Glasverbot durch. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.