Kaschieren oder nicht? Die ersten grauen Haare beim Mann

+
George Clooney steht zu seinen grauen Haaren. Foto: Kiyoshi Ota

Für viele Frauen ist es selbstverständlich: Die ersten grauen Haare werden sofort mit Farbe überdeckt. Bei Männern ist das anders.

Reutlingen (dpa/tmn) - Da ist doch eins: ein graues Haar! Dem ersten Schreck und dem ersten grauen Haar folgen weitere. Was nun tun, fragen sich die ergrauten Herren. Kaschieren oder ergrauen?

"Manche stehen auf die George Clooney-Version", erklärt Roberto Laraia, Art Director des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks. Wer das nicht tut, kann zum Beispiel mit einem Pigmentschaum eine leichte Mattierung in die Haare bringen.

Diese Produkte haben kurze Einwirkzeiten, die Pigmente legen sich wie ein Film um die Haare. So etwas eigne sich für Männer, die eher unauffällig von den ersten grauen Haare ablenken möchten. "Auffälliger ist natürlich auch möglich, dann färbt man einfach."

Von Produkten, die die natürliche Haarfarbe zurückbringen sollen, hält Laraia wenig. "Das ist ein guter Marketing-Gag." Auch diese Produkte mattieren letztendlich nur. Denn wächst das Haar nach, ist es wieder grau.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.