Mit Rettungswagen in Klinik gebracht

Baby-Glück nahe dem Bebelplatz in Kassel: Frau schafft es nicht mehr ins Krankenhaus

+
Baby-Glück nahe dem Bebelplatz in Kassel: Das Baby hatte es eilig, denn es kam im Auto auf der Dörnbergstraße zur Welt. (Symbolbild)

Baby-Glück nahe dem Bebelplatz in Kassel: Das Baby hatte es eilig, denn es kam im Auto  auf der Dörnbergstraße zur Welt.

  • Geburt in einem Auto nahe demBebelplatz in Kassel
  • Paar war auf dem Weg ins Krankenhaus
  • In der Dörnbergstraße kam dasBaby auf der Höhe von Hausnummer 7 zur Welt

Kassel – Da hatte es jemand nahe dem Bebelplatz in Kassel sehr eilig, auf die Welt zu kommen: Mitten auf der Dörnbergstraße im Vorderen Westen in Kassel ist am Mittwoch ein Baby im Auto geboren worden. 

Das Baby kam nicht überraschend. Die Frau und ihr Partner waren gegen 17.20 Uhr mit ihrem Kleinbus offenbar schon auf dem Weg zum Krankenhaus. Doch das Baby hatte andere Pläne und konnte es offenbar nicht mehr erwarten. 

Baby-Glück nahe dem Bebelplatz in Kassel: Paar schafft es nicht mehr bis ins Krankenhaus

Auf dem Bebelplatz in Kassel in Höhe der Hausnummer 7 in der Dörnbergstraße war es dann so weit. Die Geburt setzte ein und der Partner der Frau musste das Auto anhalten. Für die weitere Fahrt ins Krankenhaus war es offenbar zu spät. Das Baby erblickte in dem Auto auf dem Bebelplatz das Licht der Welt. 

Baby-Glück nahe dem Bebelplatz in Kassel: Augenzeugen beobachten Geburt

Ob der alarmierte Rettungsdienst der Frau noch während der Geburt auf dem Bebelplatz in Kassel Hilfestellung bei der Geburt des Babys leisten konnte, oder erst danach am Bebelplatz in Kassel eintraf, ist bislang unklar. Gesichert ist: Die Mutter und das Baby wurden schließlich mit dem Rettungswagen in die nahe gelegenen Diakonie-Kliniken gebracht. 

Nähere Informationen zu dem ungewöhnlichen Einsatz um den neuen Bürger der Stadt Kassel waren am Mittwochabend bei der Leitstelle des Rettungsdienstes nicht mehr zu erfahren.

Baby-Glück nahe dem Bebelplatz in Kassel: Passanten weinten Freudentränen

Das außergewöhnliche Ereignis nahe dem Bebelplatz in Kassel wurde allerdings von Passanten beobachtet: „Als ich begriffen habe, was da passiert war, sind mir die Tränen gekommen“, berichtete ein Augenzeuge. Innerhalb weniger Minuten sei der Rettungsdienst vor Ort gewesen und habe sich um Mutter und Kind gekümmert. 

Von Katja Rudolph

Ein anderes Baby erlebte in Kassel ein großes Abenteuer: Der Säugling fuhr allein mit dem Zug nach Kassel, wie hna.de* berichtet.

In einer Kita in Kassel starren Kinder auf ein Baby. Das Baby-Watching soll Einfühlungsvermögen vermitteln, berichtet hna.de*.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.