Katze Smokey schnurrt sich ins Guinnessbuch

London - Die Katze Smokey hat sich mit 67,7 Dezibel ins Guinnessbuch der Rekorde geschnurrt. Damit ist sie offiziell die lauteste Katze der Welt.

Keine schnurrt so laut wie Smokey: Die grau-weiß gefleckte Katze hat mit 67,7 Dezibel das lauteste je gemessene Schnurren von sich gegeben und so einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Die zwölfjährige, weibliche Katze hatte es erstmals im Februar zu Bekanntheit gebracht, als ihre Besitzerin, Ruth Adams, einen Wettbewerb für das lauteste Schnurren veranstaltete. Smokey, die für eine Hauskatze nicht überdurchschnittlich groß ist, wurde dabei von Vertretern einer Universität aufgenommen, das Ergebnis wurde an Guinness geschickt.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

Nach Angaben von Guinness sind die lautesten Tiergeräusche jene der Blau- und Finnwale, wenn sie miteinander kommunizieren - diese Töne können eine Stärke von bis zu 188 Dezibel erreichen. Zum Vergleich: Ein Rasenmäher hat eine Lautstärke von rund 90 Dezibel.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.