Katzen vor Schnupfen schützen

Gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche sollten Katzen immer geschützt sein.

Eine Impfung gegen Tollwut wird für Freigänger empfohlen, außerdem wird sie für Katzen benötigt, die an Ausstellungen teilnehmen, auch wenn sie ausschließlich in der Wohnung gehalten werden.

Grundimmunisierung: Katzenseuche und Katzenschnupfen (RCP) werden ab einem Alter von zwölf Wochen zwei Mal im Abstand von drei bis vier Wochen und ein drittes Mal nach einem Jahr geimpft. Die erste Impfung ist zusätzlich ab einem Alter von acht Lebenswochen möglich. Tollwut wird ab einem Alter von zwölf Wochen zwei Mal im Abstand von drei bis vier Wochen und ein drittes Mal nach einem Jahr geimpft.

Wiederholungsimpfungen: Die Abstände sind unterschiedlich, je nach Impfstoffhersteller. Die Impfung gegen Katzenschnupfen wird meistens jährlich wiederholt, bei Katzen, die keinem hohen Infektionsdruck ausgesetzt sind, beispielsweise Wohnungskatzen, ist eine Auffrischung alle zwei Jahre ausreichend. Für die Impfung gegen Katzenseuche werden drei Jahre Abstand empfohlen. Die Tollwutimpfung wird mit neuen Impfstoffen nur noch alle zwei Jahre wiederholt. Allerdings werden für bestimmte Auslandsreisen, Katzenausstellungen, Tierpensionen eventuell einjährige Impfintervalle verlangt.

Impfungen gegen Bordetella bronchiseptica, Chlamydien, Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) und Leukose empfiehlt der Tierarzt individuell, je nach Lebensumständen des Tieres und aktueller Seuchenlage. (yma)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.