Kein Spur von Trauerschwan Petra

+
Gesucht: Trauerschwan Petra.

Münster - Alle Suchaktionen sind bislang erfolglos geblieben. Auch nach über sechs Monaten fehlt von dem Vogel namens Petra, der ein Tretboot liebte, jede Spur. 

Zwar ist vor einigen Tagen am Aasee bei Münster ein schwarzer Schwan gesichtet worden, wie der Berliner Kurier berichtet. Eine Überprüfung hat jedoch ergeben, dass es sich nicht um das gesuchte Tier handelt.

Der schwarze Trauerschwan Petra war vom Aasee zur Jahreswende verschwunden. Seither fehlt von dem Tier jede Spur. Fans des Schwans hatte in der Folgezeit mit Plakaten und Handzetteln nach ihm gesucht.

Bekannt geworden war Petra, als sie sich im Jahr 2006 in ein Tretboot verliebte und dann nicht mehr von dessen Seite gewichen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.