Keine Lust auf Schulhort: Gründe und Alternativen ermitteln

+
Im Schulhort fühlen sich nicht alle Kinder wohl. Eltern sollten dann die Gründe dafür ermitteln und Alternativen abwägen. Foto: Uwe Anspach

Manche Kinder fühlen sich im Schulhort überhaupt nicht wohl. Eltern sollten das Kind dann aber nicht sofort abmelden - weil sie manchmal auch keine Wahl haben. Erziehungsexperten geben Tipps, was sie stattdessen tun können.

Fürth (dpa/tmn) - Für viele berufstätige Eltern ist der Schulhort der Kinder ein Segen. Umso größer ist dann die Sorge, wenn der Nachwuchs plötzlich nicht mehr dort hin möchte.

Einfach abmelden sollte man das Kind aber nicht, sagt Ulric Ritzer-Sachs. Er ist Experte von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. "Zumindest solange der Hort gut arbeitet und es keine echten Gründe gibt." Zuerst heißt es herausfinden, was los ist und warum das Kind nicht mehr hin will. Vielleicht ist ein guter Freund nicht mehr dort? Oder es gibt Konflikte mit anderen Kindern? 

Gerade für Erstklässler ist ein langer Tag mit Schule und Hort vielleicht auch einfach zu anstrengend. "Die sind einfach sehr unterschiedlich entwickelt", sagt Ritzer-Sachs. Falls man die Möglichkeit hat, hilft es dann, wenn das Kind statt fünf Tagen in der Woche nur an drei in den Hort geht oder etwas früher abgeholt wird. Ganz wichtig ist aber: "Das darf keine wirtschaftliche Not bedeuten, die wäre für Kinder viel schädlicher als ein langer Horttag", warnt der Experte.

Auch andere Alternativen kann man erwägen: Vielleicht kann der Nachwuchs einen Tag in der Woche nach der Schule zu den Großeltern oder mit einem Freund nach Hause gehen. In manchen Fällen hilft vielleicht auch ein Wechsel des Hortes, wenn dort zum Beispiel ein guter Freund ist. Eltern sollten aber auch das gut abwägen und schauen, ob der Spaß am Hort nicht doch noch aufkommt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.