Rapper schenkt Fan ein Auto

Kendrick Lamar schockt Mädchen im Rollstuhl

+
Kendrick Lamar überrascht ein querschnittgelähmtes Mädchen mit einem Auto.

Rapper Kendrick Lamar hat einem querschnittgelähmten Fan am Rande eines Konzerts am Wochenende in Dallas eine besondere Überraschung gemacht.

Dallas - „Kendrick kauft mir einen Van“ schrieb der Fan Jennifer Phillips auf Twitter. „Bin immer noch geschockt.“ In einem Video aus dem Backstage-Bereich ist zu sehen, wie Lamar (30) ihr eine signierte Jacke übergibt. „Danke, dass du mich immer unterstützt, du bist eine Inspiration für mich“, schreibt der Rapper darauf. „Das Mindeste, das ich für dich tun kann, ist sicherzustellen, dass du bequem durch die Stadt fährst. Ein Geschenk von mir für dich.“

Phillips sitzt nach eigenen Angaben seit elf Jahren im Rollstuhl, vor mehr als sechs Jahren traf sie Lamar zum ersten Mal. Auf Twitter hatte sie noch kurz zuvor eine Crowdfunding-Seite verlinkt, auf der sie Spenden für einen neuen Van sammelt - die Aktion ist inzwischen beendet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.