Spekulationen über Absturz

Passagierflugzeug wird in Kenia vermisst

In Kenia wird ein Passagierflugzeug vermisst. Es war am Dienstag vom Radar verschwunden. Auch ein Absturz kann offenbar nicht ausgeschlossen werden.

Nairobi - In Kenia wird ein Passagierflugzeug mit zehn Menschen an Bord vermisst. Der Flieger einer kenianischen Airline war von Kitale im Westen des Landes in die Hauptstadt Nairobi unterwegs, als er vom Radar verschwand, wie die Zivilluftfahrtbehörde und die Fluggesellschaft FlySax am Mittwoch mitteilten. An Bord seien acht Passagiere und zwei Crew-Mitglieder gewesen.

Rettungsdienste begannen sofort die Suche nach dem Flugzeug. Allerdings werde diese durch das schlechte Wetter erschwert, sagte ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde, Pius Masaai. Dass die Maschine am Dienstag abgestürzt sei, bestätigten die Behörden zunächst nicht. Allerdings kam es in der Region, in der das Flugzeug verschwand, in der Vergangenheit zu derartigen Unglücken. 2013 wurden bei einem Absturz in dem Aberdare-Wald drei Schweizer getötet.

Lesen Sie auch: Schwerverletzte stirbt nach Flugzeugabsturz in Kuba

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Bockwoldt/ Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.