Kinder auf der Flucht nach Europa - Infos für Kids im Netz

+
Viele Jugendliche fliehen allein nach Europa. Internetseiten wie "neuneinhalb.wdr.de" oder "frieden-fragen.de" erklären warum. Foto: Carsten Rehder

Mit den Flüchtlingen kommen auch viele Kinder und Jugendliche nach Europa. Für deutsche Kinder ist es meist schwer nachzuvollziehen, was ihre Altergenossen aus den Krisenländern erleben. Auf neuneinhalb.wdr.de wird nun der Iraner Morteza vorgestellt.

Mainz (dpa/tmn) - Viele Menschen fliehen derzeit aus ihrer Heimat nach Europa. Unter ihnen sind auch zahlreiche Kinder - manche von ihnen sind sogar ohne ihre Familie unterwegs. Auf "neuneinhalb.wdr.de" können Kinder sich einen Film über den Iraner Morteza anschauen.

Vor drei Jahren ist der damals 15-Jährige ohne seine Eltern 7000 Kilometer aus dem Iran nach Europa geflohen. Heute geht Morteza in Deutschland zur Schule und lebt in einer WG mit anderen Geflüchteten. Doch warum nehmen Kinder überhaupt so einen langen gefährlichen und beschwerlichen Weg auf sich, um nach Europa zu kommen?

Die Seite "frieden-fragen.de" erklärt, warum Menschen aus ihrer Heimat fliehen müssen. Die Gründe sind meist Krieg, Terror, Not, Unterdrückung oder Diskriminierung. Beide Seiten wurden von "Klick-Tipps.net" ausgewählt. Dieser Dienst wird unter anderem von "Jugendschutz.net" getragen. Wer sich noch weiter über Flüchtlingskinder informieren möchte, kann dies auf der "Flucht-Spezial"-Seite von Klick-Tipps.net machen. Dort gibt viele Links zum Thema.

Klick Tipps

neuneinhalb.wdr.de

frieden-fragen.de

Klick Tipps Flucht Spezial

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.