Gerichtsurteil

Kinder haben jahrelang Anspruch auf Ausbildungsunterhalt

+
Wenn Kinder noch in der Ausbildung sind, haben sie Anspruch auch Unterhalt von ihren Eltern - auch wenn es wegen besonderer Umstände neun Jahre dauert. Foto: Uli Deck

Auch wenn es Jahre dauert: Solange Kinder noch keinen Abschluss haben, haben Kinder Anspruch auf Unterhalt von ihren Eltern. Das gilt besonders, wenn ein Enkelkind eine Rolle spielt.

Darmstadt (dpa/tmn) - Solange Kinder noch in der Ausbildung sind, müssen Eltern für ihren Unterhalt aufkommen. Das kann auch dann der Fall sein, wenn zwischen Schulabschluss und Ausbildung des Kindes neun Jahre liegen. Das hat das Oberlandesgericht Celle entschiede.

Der Fall (Az.: 17 WF 242/15): Eine junge Frau besuchte nach dem Hauptschulabschluss eine Berufsschule. Als sie schwanger wurde, brach sie die Ausbildung ab und betreute nach der Geburt überwiegend ihre Tochter. Später nahm sie wieder eine Ausbildung an der Berufsfachschule auf, die sie ebenfalls abbrach. Nach Jahren begann die Frau die dritte Ausbildung. Von ihrem Vater verlangte sie dafür einen Ausbildungsunterhalt von monatlich rund 210 Euro.

Mit Erfolg: Auch wenn vom Schulabschluss bis zur Aufnahme ihrer Ausbildung etwa neun Jahre vergangen seien, habe ihr Vater eine Unterhaltsverpflichtung, entschieden die Richter.

Zwar müsse ein unterhaltsberechtigtes Kind nach Abschluss der Schulausbildung die berufliche oder weiterführende schulische Ausbildung zeitnah beginnen. Anders verhalte es sich jedoch etwa dann, wenn eine Frau in dieser Zeit Kinder bekommt und diese selbst betreut. Die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins berichtete von dem Fall.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.