"Geister, Geister, Schatzsuchmeister!"

Das ist das Kinderspiel des Jahres

+
Beim Spiel "Geister, Geister, Schatzsuchmeister!" gehen Kinder ab 7 Jahren auf Schatzsuche.

Hamburg - „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“ heißt das „Kinderspiel des Jahres 2014“. Kleine Geisterjäger ab sieben Jahren gehen darin auf kooperative Schatzsuche.

Das Kinderspiel des Jahres 2014 ist gewählt: „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“ konnte die Jury von allen Spielen am meisten begeistern. Das Spiel für Kinder ab sieben Jahren setze auf Teamwork, ziehe mit gespensterhafter Atmosphäre in den Bann und biete Spaß für die ganze Familie, sagte Sabine Koppelberg von der Jury am Montag bei der Verleihung des Kritikerpreises in Hamburg. „Flizz & Miez“, ein Autorennen mit Katze und das mittelalterliches Abenteuer "Richard Ritterschlag" standen neben "Geister, Geister, Schatzsuchmeister!" im Finale.

Rund 150 neue Kinderspiele haben die Juroren in diesem Jahr unter die Lupe genommen und gemeinsam mit Kindern in Familien, Kindergärten und in Schulen getestet.

Vergeben wird die undotierte Auszeichnung von einem Verein, der seit 1978 das „Spiel des Jahres“ und seit 2001 eben auch das „Kinderspiel des Jahres“ auswählt. Rund 150 neue Angebote hatten die Juroren unter die Lupe genommen und gemeinsam mit Kindern getestet.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.