Tragischer Alpinunfall

Beim Bergsteigen in Tirol: Deutsche Wanderin (23) stürzt nach Gewitter 200 Meter ab - tot 

Das Gewitter am Montagabend wurde zwei Bergsteigern in Tirol beim Abstieg zum Verhängnis. Eine 23-jährige deutsche Alpinistin kam dabei ums Leben. Noch ist vieles unklar.

Kitzbühel - Eine deutsche Bergsteigerin ist nach einem Unwetter in den Tiroler Bergen 200 Meter abgestürzt und gestorben. Wie die Polizei in Innsbruck am Dienstag mitteilte, passierte der tödliche Unfall am Montagabend in einer steilen Felswand des Wilden Kaisers nahe der Grenze zu Bayern. Die 23-jährige Berlinerin war mit einem 47-jährigen deutschen Kollegen in einer Bergflanke geklettert, als die zwei wegen eines Unwetters ihren Abstieg unterbrechen mussten.

Nachdem die beiden ein Gewitter abgewartet hatten, begann das Bergsteiger-Duo gegen 19 Uhr mit dem Abstieg. Dabei kamen die junge Frau und der Mann vom Steig ab und versuchten getrennt voneinander die Route wiederzufinden. 

Bei der Suche stürzte die 23-jährige Frau im nassen Gelände aus bislang noch unbekannter Ursache zirka 200 Meter ab und zog sich dabei, laut Polizei, tödliche Verletzungen zu. 

Ihr 47-jähriger Begleiter setzte einen Notruf ab, worauf eine Suchaktion unter Beteiligung der Alpinpolizei und der Bergrettung eingeleitet wurde. 

Gegen 2 Uhr Früh am Dienstag (14. August) fanden Bergretter die abgestürzte Frau im Bereich des Einstieges zum Christaturm tot auf. Der 47-Jährige konnte unverletzt von der Bergrettung und dann vom Polizeihubschrauber geborgen werden.

Über eine dramatische Geschichte über einen jungen US-Touristen berichtet Merkur.de*: Der junge Mann war auf dem Weg nach Mittenwald spurlos verschwunden.

ml/dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa/ Maximilian Nikelski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.