Klebepistolen und Schallplatten: Weihnachtstrends bei Amazon

+
Retro ist dieses Jahr schwer angesagt unter den Weihnachtsbaum. Nähmaschine, Klebepistole und Schallplatten stehen etwa als Geschenke hoch im Trend. Foto: Oliver Berg/Archiv

München (dpa) - Eine Nähmaschine für Mama, eine Klebepistole für Papa und eine Schallplatte für den Sohn: Die Weihnachtsbescherung könnte in diesem Jahr in einigen Familien aussehen wie in den 70er Jahren.

Darauf deuten zumindest die Verkaufstrends beim größten Onlinehändler Amazon in Deutschland im aktuellen Weihnachtsgeschäft hin: Retro sei schwer angesagt, sagte eine Amazon-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Verkaufsschlager sind vor allem Vinyl-Schallplatten und Plattenspieler.

Aber auch Geschenke rund um die Heim- und Hausarbeit sind beliebt. "Mit einer Klebepistole macht man in diesem Jahr nichts falsch." Daneben steht das körperliche Wohlbefinden hoch im Kurs: Selbst gemachte Kosmetik oder Chia-Samen für Ernährungsbewusste liegen im Trend.

Amazon hat in diesem Jahr zusätzlich zu den fest angestellten Mitarbeitern in Deutschland rund 10 000 Saisonkräfte eingestellt, um in der Weihnachtszeit Millionen Pakete auf den Weg zu bringen. Bundesweit betreibt Amazon neun Logistikzentren, gleich zwei davon stehen in Bad Hersfeld im Nordosten von Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.