„Haben mit Maßnahmen früh begonnen“

Kleine Sensation in Baden-Baden: Inzidenz von 30,8 - Bürgermeisterin lobt Einwohner

Eine Laborantin kontrolliert die Qualität eines Corona-Schnelltestest bei einem Mann.
+
Die Zahl der Neuinfektionen pro Woche ist in Baden-Baden bemerkenswert gering.

Baden-Baden meldete heute seit langem als erster Stadtkreis in Baden-Württemberg eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35. Die Bürgermeisterin verrät, wie es dazu kam.

Baden-Baden - Einst war bei der Sieben-Tage-Inzidenz die 35-er Marke der Wert, ab dem in den betroffenen Regionen strengere Corona-Maßnahmen gelten sollten. Nun hat Baden-Baden diese Marke deutlich unterboten. Bei Oberbürgermeisterin Margret Mergen klingelt in diesen Tagen ununterbrochen das Telefon. Pressevertreter wollen wissen, wie die 55.000-Einwohner-Stadt im Schwarzwald es geschafft hat, einen so niedrigen Wert bei den Neuinfektionen zu erreichen. Im Gespräch mit BW24 lobte Mergen die Bewohner: „Sie nehmen das Coronavirus sehr ernst.“ Außerdem verriet sie, welche Strategie der Stadt im Kampf gegen Corona zum Erfolg verholfen hat.

Wie BW24* berichtet, erreicht Baden-Baden eine Inzidenz von 30,8 - Bürgermeisterin erklärt Strategie.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Alle Hintergründe zu der Lungenkrankheit (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.