Kleinflugzeug kracht in Supermarkt

+
In Florida ist ein Kleinflugzeug in einen Supermarkt gestürzt.

Orlando - In Florida ist Medienberichten zufolge ein Kleinflugzeug in einen Supermarkt gestürzt. Fünf Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer, wie die Zeitung “Orlando Sentinel“ online berichtete.

Die kleine Maschine sei am Montagabend (Ortszeit) in die Fleischabteilung des Marktes nahe DeLand nördlich von Orlando gestürzt. Bei den Verletzten handelte es sich um die beiden Insassen sowie drei Supermarktkunden.

“Es war, als ob etwas in dem Laden explodiert wäre“, berichtete Lisa Cordova, die zum Unglückszeitpunkt gerade beim Einkaufen war, dem Blatt. “Das Dach begann zu wackeln, alle Lichter gingen aus, alle fingen an zu schreien.“ Auch Cordova wurde dem Bericht zufolge leicht verletzt. Der Pilot und ein Passagier der einmotorigen Maschine hätten schwere Brandverletzungen erlitten und seien in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es unter Berufung auf Behördenangaben.

Die Unglücksursache war zunächst unklar. Der Supermarkt liegt unweit eines Flugplatzes.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.