Ursache noch unklar

Kleinflugzeug stürzt auf Traum-Insel ab: Neun Tote

+
Auf Hawai ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Neun Menschen starben. (Symbolbild)

Der Absturz eines Kleinflugzeugs auf Hawaii hat Behörden zufolge neun Menschen an Bord das Leben gekostet.

Washington - Der Absturz eines Kleinflugzeugs auf Hawaii hat Behörden zufolge neun Menschen an Bord das Leben gekostet. Die zweimotorige Maschine vom Typ King Air sei im Norden der Insel Oahu nahe einem Flugplatz aus noch unbekannter Ursache zu Boden gegangen, teilte die Verkehrsbehörde des US-Staates Hawaii - Hawaii DOT - am Freitagabend (Ortszeit) mit. Offenbar habe es keine Überlebenden gegeben, schrieb sie in einem Tweet. Zunächst hatte die Behörde berichtet, Retter vor Ort hätten sechs Tote geborgen.

„In meinen 40 Jahren als Feuerwehrmann hier auf Hawaii ist dies das schlimmste Flugzeugunglück, das wir hier hatten“, zitierte ein lokaler Tochtersender von NBC den Chef der Feuerwehr, Manuel Neves. Die Maschine war nahe dem Flugplatz Dillingham Airfield abgestürzt. Weitere Details gab es zunächst nicht.

Auf Oahu liegt Hawaiis Hauptstadt Honolulu. Die größte Insel des Archipels im Pazifik heißt Hawaii, Einwohner nennen sie auch „Big Island“ (Große Insel). Die Inselkette ist fast 4000 Kilometer von der Westküste der USA entfernt.

Erst vor wenigen Tagen sorgte ein Flugzeugabsturz für Aufsehen, bei dem ein Popstar ums Leben kam.

Flugzeugunglück im Wettersteingebirge: Ersten Meldungen zufolge soll am frühen Donnerstagabend ein kleinmotoriges Flugzeug in der Nähe von Leutasch (Tirol) abgestürzt sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.