Ursache noch unbekannt

Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Drei Tote

+
Feuerwehrmänner löschen Flammen an der Absturzstelle eines Kleinflugzeugs. Foto: Watchara Phomicinda

Ein gemeinsamer Ausflug endet in einem Unglück: Ein Kleinflugzeug mit fünf Passagieren an Bord stürzt in Kalifornien in eine Wohngegend. Drei Insassen überleben den Absturz nicht.

Riverside (dpa) - Bei dem Absturz eines Leichtflugzeugs in einem Wohngebiet im US-Bundesstaat Kalifornien sind drei Insassen ums Leben gekommen.

Zwei weibliche Passagiere überlebten das Unglück und wurden mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht, wie der Chef der Rettungseinheiten, Michael Moore, sagte. Zuvor war von vier Toten berichtet worden. Bei den Insassen handelt es sich den Angaben nach um eine Familie.

Das zweimotorige Leichtflugzeug vom Typ Cessna 310 war in zwei Wohnhäuser in der Stadt Riverside gekracht, die rund 90 Kilometer südöstlich von Los Angeles liegt.

Weitere Angaben zu den Opfern konnte Moore nicht machen. Die zwei überlebenden Frauen seien Ende 30. Eine der beiden sei bei der Kollision mit den Häusern aus der Maschine hinausgeschleudert worden, aber nicht schwer verletzt. Das Flugzeug ging nach dem Absturz in Flammen auf.

Die Familie sei von einer Cheerleading-Veranstaltung im Vergnügungspark Disneyland unterwegs gewesen in die Stadt San Jose. Die Maschine verunglückte kurz nach dem Start in Riverside.

Zum Zeitpunkt des Absturzes seien die Bewohner der betroffenen Häuser nicht daheim gewesen, sagte Moore. Sie hätten den Rettungskräften später bestätigt, dass sich keine weiteren Menschen in den Gebäuden aufhielten. Die Ursache für den Absturz war zunächst unbekannt.

ABC-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.