Diskriminierender Begriff

Knorr benennt „Zigeunersauce“ um - doch für die Betroffenen gibt es Wichtigeres

Ein Mann hält eine Flasche „Zigeunersauce“ des Herstellers Knorr in der Hand.
+
Die „Zigeunersauce" von Knorr wird künftig nicht mehr in Supermarkt-Regalen zu finden sein.

Der Lebensmittelhersteller Knorr aus Heilbronn gibt seiner „Zigeunersauce“ einen neuen Namen, weil der Begriff diskriminierend ist. 2013 hatte sich das Unternehmen noch dagegen gewehrt.

Heilbronn - Nach dem Tod des US-Amerikaners George Floyd gingen auch in Baden-Württemberg Menschen gegen Rassismus und Diskriminierung auf die Straße. Konkrete Maßnahmen waren als Folge allerdings bislang eher spärlich. Der Lebensmittelhersteller Knorr hat das jetzt geändert - mit deutlicher Verspätung.

Wie BW24* berichtet, benennt Knorr seine „Zigeunersauce“ um, weil die Bezeichnung diskriminierend ist. Minderheiten wie Sinti und Roma empfinden den Begriff als beleidigend.

In Stuttgart hatte es ebenfalls Diskussionen um rassistische Symbole und Begriffe gegeben. Auf dem Wappen des Stadtteils Möhringen ist ein „Mohr“ abgebildet - eine Petition fordert, dass dieser entfernt wird (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.