Knut bekommt eine Gedenkmünze

+
Der Eisbär Knut wird auf einer Gedenkmünze verewigt.

Berlin - Knut-Fans werden sich freuen: Ein Jahr nach dem plötzlichen Tod von Eisbär Knut kommt zum Gedenken an den einstigen Tier-Star eine Sondermünze auf den Markt.

Die Förderer von Tierpark und Zoo in Berlin teilten am Donnerstag mit, dass die Staatliche Münze die Medaille an diesem Montag (12. März) an der Eisbärenanlage im Zoo präsentiert. Die Prägung kostet 12 Euro, von denen jeweils 2 Euro in die Förderung der Hauptstadtzoos fließen. Knut war auch schon Motiv auf fünf Millionen rasch vergriffenen Briefmarken.

Trauer um Knut: Bilder aus seinem Leben

Trauer um Knut: Bilder aus seinem Leben

Die Münze aus versilbertem Kupfer zeigt das geplante Knut-Denkmal „Knut - Der Träumer“. Diese Bronzestatue soll neben der Eisbärenanlage aufgestellt werden.

Als Symbolfigur seiner vom Klimawandel bedrohten Art hatte Eisbär Knut weltweite Berühmtheit erlangt. Im Alter von nur vier Jahren war er am 19. März 2011 auf dem Bärenfelsen plötzlich ins Taumeln gekommen, in den Wassergraben gestürzt und ertrunken. Ursache war eine Virusinfektion. Rund elf Milliinen Menschen hatten Knut im Zoo besucht.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.