Körperpflege und Styling kosten fünf Stunden pro Woche

Maniküre braucht Zeit: Durchschnittlich verbringen die Menschen in Deutschland rund fünf Stunden pro Woche mit Körperpflege und Styling. Foto: Olivia Knieczny

Wer ist wie lange im Bad und warum? Antworten gibt eine repräsentative Umfrage. So viel vorab: Frauen wenden durchschnittlich etwas mehr Zeit für Körperpflege und Styling auf als Männer.

Nürnberg (dpa/tmn) - Rund fünf Stunden pro Woche verbringen die Menschen in Deutschland mit Körperpflege und Styling. Das geht aus einer repräsentativen GfK-Umfrage hervor.

Frauen verbringen durchschnittlich mehr Zeit im Bad und vor dem Kleiderschrank als Männer, nämlich 5,8 Stunden pro Woche, bei den Männern sind es 4,4 Stunden.

Mehr als zwei Drittel der Befragten (70 Prozent) gaben als Grund an, sich selbst gut fühlen zu wollen. Rund die Hälfte (53 Prozent) verbringt so viel Zeit mit Körperpflege und Styling, um dem Partner zu gefallen.

Für 46 Prozent ist ein Grund auch, die eigene Individualität ausdrücken zu wollen. Und 43 Prozent möchten einen guten Eindruck auf Leute machen, die sie zum ersten Mal treffen. Mehrfachnennungen waren möglich. An der Umfrage im Sommer 2015 haben 1511 Personen ab 15 Jahren online teilgenommen.

Pressemitteilung GfK

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.