Kontrolle aller Frachtstücke aus dem Jemen angeordnet

Berlin - Das Luftfahrtbundesamt hat alle Fluggesellschaften, Expressdienstleister und andere Transportunternehmen in Deutschland angewiesen, Frachtstücke aus dem Jemen lückenlos zu kontrollieren.

Die Aufforderung gelte nicht nur für Luftpostsendungen, sondern auch für Fracht, die auf der Straße oder Schiene weitertransportiert werde, teilte das Bundesverkehrsministerium am Sonntag in Berlin mit.

Damit zieht die Bundesregierung die Konsequenzen aus dem Fund von zwei Bomben, die in Luftpostpaketen aus dem Jemen versteckt waren. Einer dieser für die USA bestimmten Sprengsätze soll auf dem Flughafen Köln/Bonn umgeladen worden sein.

Die Anweisung des Luftfahrtbundesamtes gilt den Angaben zufolge für alle Frachtstücke aus dem Jemen, die bereits in Deutschland lagern oder immer noch eintreffen. Insbesondere Transit- und Transferfracht müsse kontrolliert werden, erklärte das Bundesverkehrsministerium.

Bereits am Samstag hatte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) erklärt, die Bundesregierung stelle sicher, “dass ab sofort keine Luftfracht aus dem Jemen mehr in Deutschland ankommt“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.