Lkw kracht in Wohnzimmer - Fahrer verletzt

+
Der Lastwagen verursachte großen Schaden.

Rückersdorf/Gera - Ein Lastwagen ist am Mittwoch in Thüringen in ein Einfamilienhaus gekracht - und stand plötzlich im Wohnzimmer. Der Fahrer wurde schwer verletzt - die Bilder des Unfalls:

Aus vorerst ungeklärter Ursache war der Wagen mit Anhänger in Rückersdorf bei Gera von der Straße abgekommen, über eine Wiese und in das Haus gerollt.

Die Bilder vom Lastwagen, der in ein Wohnhaus kracht

Lastwagen kracht in Wohnzimmer - die Bilder!

Die 57 Jahre alte Bewohnerin, die sich in der Küche aufhielt, kam mit dem Schrecken davon, ihr Lebensgefährte war außer Haus. Der Fahrer hingegen wurde eingeklemmt und am Kopf verletzt. Er kam ins Krankenhaus, schwebte laut Polizei aber nicht in Lebensgefahr.

Der Lastwagen wurde am Vormittag aus dem Haus gezogen; Helfer des Technischen Hilfswerkes und der Feuerwehr sicherten das Loch in der Mauer. Ein Gutachter überprüfe die Statik des Hauses, sagte Polizeisprecher Michael Schwenzer. Der Schaden an Lastwagen und Haus wurde auf fast 100 000 Euro beziffert.

Verrückte Park-Unfälle

Verrückte Park-Unfälle 

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.