Er war angetrunken 

Krasse Aktion auf Autobahn: Abschleppwagen stoppt Falschfahrer

+
Krasse Aktion eines Abschleppwagenfahrers / Symbolbild 

Früher Samstagmorgen: Mehrere Fahrer melden der Polizei einen Falschfahrer auf der Autobahn. Dann greift ein Abschleppwagenfahrer ein. 

Aachen - Der Fahrer eines Abschleppwagens hat nach Angaben der Polizei auf der Autobahn bei Aachen einen angetrunkenen Falschfahrer gestoppt. Am frühen Sonntagmorgen hatten mehrere Autofahrer die Polizei auf den Falschfahrer hingewiesen. Als die Beamten sich auf die Suche machten, habe sich der Abschleppunternehmer gemeldet und berichtet, dass er den Falschfahrer gestoppt habe. 

Der Belgier roch nach Alkohol

An der angegebenen Stelle fanden die Polizisten tatsächlich den Abschleppwagen und den Falschfahrer. Der Mann roch kräftig nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille bei dem Belgier.

Lesen Sie auch: Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt 

Auch interessant: Opel-Fahrer überholt zwei Radler - als er in den Rückspiegel blickt, eskaliert die Situation  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.