Krebs: Mann bittet mit Video um Hilfe

Hamburg. Er hat Krebs und keine Krankenversicherung. Aus diesem Grund hat der Hamburger Claudius Holler am Mittwoch ein rührendes Video bei der Plattform YouTube veröffentlicht, in dem er um finanzielle Hilfe bittet.

Der frühere Hamburger Spitzenkandidat der Piratenpartei hat laut der Zeitung Hamburger Abendblatt am Dienstag von seiner Ärztin die Diagnose Hodenkrebs bekommen.

Eigentlich, sagt Claudius Holler, würde er mit so sensiblen Themen nicht die Öffentlichkeit suchen. Aber der 38-Jährige ist in Not: Eine Operation, eine Computertomographie und womöglich auch eine Chemotherapie stehen an - doch Holler ist nicht krankenversichert.

In dem knapp 17-minütigen Video mit dem Titel „Krebs ist ein Arschloch - hilfst du mir?“ berichtet er, wie es dazu kommen konnte: Er sei selbstständig gewesen und habe mit seinem Bruder eine Firma aufgebaut, die Getränke vermarktete. Doch diese geriet in Schwierigkeiten. Ihm habe als Unternehmer kein Arbeitslosengeld oder Hartz-IV zugestanden. Die Krankenkasse habe jedoch ihre Beiträge - 600 Euro - im Monat gefordert. „Das ging jedoch einfach nicht“, sagt er. Die Beiträge hätten sich aufaddiert. Die Krankenkasse fordere mittlerweile 9000 Euro an Nachzahlungen, sagte Holler dem Abendblatt.

Im Netz trifft der Aufruf, zu dem Holler seine Kontoverbindung gestellt hat, auf Verständnis: Das Video wurde bis Redaktionsschluss 24.000 Mal aufgerufen. Unter dem Stichwort „hollerkaputt“ nehmen Tausende Nutzer des Netzwerkes Anteil an seinem Schicksal.

Holler ist auf Twitter sehr aktiv. Dort gab es viele Reaktionen auf diesen Tweet. 

Reaktionen auf Twitter

Rubriklistenbild: © Screenshot: Youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.