Ein No-Go?

Kretschmanns Online-Chefin beschimpft Frau auf Twitter: „Egoistische Blunz“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Landtag.
+
Die Online-Chefin von Ministerpräsident Winfried Kretschmann sorgte mit einem Tweet für Kontroversen.

Von einer Leiterin der Online-Kommunikation im Staatsministerium Baden-Württemberg würde man anderes erwarten: Jana Höffner beleidigte auf Twitter eine Frau in ziemlich derber Sprache.

Stuttgart - Berufliches und Privates wird von einigen Menschen gerne getrennt. In bestimmten Positionen sollte man sich jedoch auch im Privaten gut überlegen, wie man seine Standpunkte formuliert. Jana Höffner, Leiterin des Referats Online-Kommunikation und Internet im baden-württembergischen Staatsministerium, müsste auf diesem Gebiet eigentlich Profi sein. Nun lässt ein Tweet aufhorchen, in dem Höffner regelrecht aus der Fassung geriet. „Du bist halt einfach hohl und eine egoistische Blunz“, reagierte Höffner auf ihrem privaten Twitter-Account öffentlich auf eine Frau, deren Standpunkt sie nicht teilte. Wie BW24* berichtet, beleidigt Kretschmanns Online-Chefin Frau auf Twitter - „Du bist einfach hohl“.

Politik in Stuttgart: Das Wichtigste zu Landesregierung, Oberbürgermeister und Gemeinderat (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.