Dieses Krokodil ist ein Rasenmäher-Dieb

+
Ein riesiges Salzwasserkrokodil namens Elvis hat in einem australischen Reptilienpark seine Pfleger angegriffen und einen Rasenmäher erbeutet.

Sydney - Ein riesiges Salzwasserkrokodil namens Elvis hat in einem australischen Reptilienpark seine Pfleger angegriffen und einen Rasenmäher erbeutet.

Gemeinsam mit zwei weiteren Wärtern habe er am Mittwoch das Gehege gepflegt, als das fünf Meter lange und 500 Kilogramm schwere Krokodil auf seinen Kollegen Billy Collett losgegangen sei, sagte der Betriebsleiter des Australian Reptile Park in Sydney, Tim Faulkner.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Collett habe das Reptil mit seinem Rasenmäher abgewehrt und sei geflohen. Elvis habe sich den Mäher geschnappt und ihn ins Wasser gezogen. Während Collett Elvis mit einigen Happen Kängurufleisch ablenkte, sprang Faulkner später in die Lagune und barg die gekaperte Maschine.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.