„Unglaubliche Persönlichkeit“

Kronprinzessin Amalia wird heute 18: Neue Doku gibt Einblicke in ihr Leben

Kronprinzessin Amalia feiert am 7. Dezember ihren 18. Geburtstag. Gleich mehrere Insider geben zu diesem freudigen Anlass neue Einblicke in das Privatleben der Thronfolgerin.

Den Haag – Für Kronprinzessin Amalia der Niederlande markiert der 7. Dezember 2021 einen echten Meilenstein. Die Tochter von König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) wird 18 Jahre alt* und rückt damit am Königshof in eine noch bedeutendere Position.

Kronprinzessin Amalia wird heute 18: Neue Doku gibt Einblicke in ihr Leben

Im Juni feierte Prinzessin Alexia ihren 16. Geburtstag, jetzt steht auch schon das nächste Fest im niederländischen Königshaus* an. Kronprinzessin Amalia* wird 18 Jahre alt – und somit volljährig. Die große Party muss aufgrund der Pandemie allerdings vertagt werden. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass sich auch Prinzessin Beatrix (83) mit dem Coronavirus infiziert* hat. Kuchen und Geschenke im engsten Familienkreis erwarten die Thronfolgerin auf Schloss Huis ten Bosch* aber sicher trotzdem.

Außerdem wurde das Geburtstagskind von König Willem-Alexander bereits zum „Großkreuzritter des Niederländischen Löwenordens“ und zum „Ritter des Hausordens vom Goldenen Löwen von Nassau“ ernannt. Auch neue Fotos von Amalia hat der Palast pünktlich zu ihrem Jubeltag veröffentlicht.

Zu Kronprinzessin Amalias 18. Geburtstag hat der Palast neue Fotos der Thronfolgerin veröffentlicht.

Schon vor wenigen Wochen war anlässlich des 18. Geburtstages die Biografie „Amalia“* erschienen, in der die Autorin Claudia de Breij (46) private Seiten der zukünftigen Königin beleuchtet, die die Öffentlichkeit bisher noch nicht kannte. In einer Doku und einem Rundfunk-Special sprechen weitere Insider und Royal-Experten über Amalias Leben und schwärmen in den höchsten Tönen von ihr.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können*.

Kronprinzessin Amalia wird heute 18 – „Sie weiß sehr genau, was sie will“

In der Net5-Dokumentation „Prinses Amalia: tiener op weg naar de troon uit“ (dt.: Prinzessin Amalia: Teenager auf dem Weg zum Thron) erinnert sich unter anderem der frühere Bürgermeister von Wassenaar Jan Hoekema (69) an die Kindheit von der Kronprinzessin zurück. Bis 2019 lebten König Willem-Alexander* und Königin Máxima* mit ihren Töchtern dort in der Villa Eikenhorst. Ihm ist ein Fahrradunfall von Amalia noch gut im Gedächtnis, der glücklicherweise glimpflich ausgegangen ist.

Die neuen Aufnahmen von Kronprinzessin Amalia wurden im Herbst auf Schloss Huis ten Bosch gemacht.

In einem AVROTROS-Special mit dem simplen Titel „Amalia 18“ kommen weitere Weggefährten der Thronfolgerin zu Wort. Ihre frühere Reitlehrerin, die erfolgreiche Dressurreiterin Anky van Grunsven (53), berichtet beispielsweise über Amalias Liebe zu Pferden. Und Edouard Vermeulen (64), Chef des bei den Royals beliebten Modelabels Natan, zeigt sich begeistert von der Entwicklung der zukünftigen Regentin: „Sie weiß sehr genau, was sie will. Unglaublich diese Persönlichkeit. Ich finde sie fantastisch.“ Bald hält Kronprinzessin Amalia ihre erste Rede im niederländischen Staatsrat*. Nicht ausgeschlossen, dass die 18-Jährige in einer Kreation aus seinem Hause ans Mikro tritt. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © RVD – Frank Ruiter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.