14 Kumpel aus Chile gehen in Rente

+
Die Kumpel waren 69 Tage lang in der San-Josße-Mine eingeschlossen

Santiago - Nach ihrer dramatischen Rettung nach 69 Tagen Gefangenschaft können sich fast die Hälfte der 33 chilenischen Bergleute auf ein vorgezogenes Rentnerdasein freuen. Wie viel sie dann noch verdienen:

Die Regierung gab einem Antrag auf Frühverrentung statt, den 14 der Kumpel gestellt hatten. Bei einer Zeremonie in der Stadt Copiapo unweit der San-José-Mine überreichte ihnen die chilenische First Lady Cecilia Morel am Dienstag die entsprechenden Dokumente.

Das Wunder von Chile: Bilder von der Kumpel-Rettung

Das Wunder von Chile: Bilder von der Kumpel-Rettung

Die 14 Minenarbeiter hatten zuvor körperliche oder psychologische Gründe für ihren Antrag geltend gemacht. Ihnen wird künftig eine Rente von 540 Dollar (rund 374 Euro) im Monat ausgezahlt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.