Nackt-Kletterer und Adler-Schreck

Die kuriosen Bilder der Woche

+
Adler-Schreck für Skifahrer Christof Innerhofer bei der Siegerehrung in Beaver Creek (Kanada, links) und der Nackt-Kletterer von London.

München - Die vergangene Woche hat uns einige komische und kuriose Schnappschüsse beschert. Die wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Egal ob es der Adler-Schreck für Skifahrer Christof Innerhofer bei der Siegerehrung in Beaver Creek (Kanada) war, der Nackt-Kletterer von London oder der (versehentliche?) Tritt in die "Kronjuwelen" bei einem Judo-Wettkampf. Die Bilder in unserer Fotostrecke sind einfach zum Schmunzeln!

Nackt-Kletterer und Adler-Schreck: Die kuriosen Bilder der Woche

Die vergangene Woche hat uns einige komische und kuriose Schnappschüsse beschert. Die wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. © dpa/dapd
Aua! Für dieses Bild eignet sich der Titel "Klötenwanderung": Beim IJF Grand Slam Judo 2012 in Tokio wird Tsagaanbaatar Khashbaatar (Weiß) aus der Mongolei vom Japaner Shohei Ono (Blau) weggetreten - mit dem Fuß in den Kronjuwelen des Mongolen. © dapd/dpa
Süüüüüß! Das Panda-Baby Xiao Liwu wird im Zoo von San Diego (USA) routinemäßig untersucht. © dapd/dpa
Vorsicht, Vampir! Kein Witz: Im serbischen Dorf Zarožje geht die Angst vor einem Vampir um. Dieses Schild warnt vor dem legendären Blutsauger Sava Savanovic. Die Gemeindevertretung warnt: Bürger sollen sich mit Knoblauch und Kruzifixen schützen! © dapd/dpa
Nein, das ist kein per Computer verändertes Bild. Mit zig Glitzer-Brillis im Gesicht hatte Supermodel Heidi Klum ihren Auftritt als Kleopatra bei ihrer Haunted Holiday Party in Ney York. Dabei wurde Geld für die Opfer des Sturmes Sandy gesammelt. © dapd/dpa
Da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da BATMAN! Das legendäre Batmobil aus der kultigen TV-Serie aus den 60er Jahren wird demnächst bei einer Auktion versteigert. © dapd/dpa
Nackt-Alarm in London! Dieser unbekleidete Mann turnte stundenlang auf der meterhohen Prince-George-Statue im Stadtzentrum herum. Hinterher kam er - wen wundert's? - in die Klapsmühle. © dapd/dpa
Stinkefinger-Alarm! Das Foto der Polizei zeigt einen 17-jährigen Motorradfahrer, der bei der Fahrt in München seinen ausgestreckten Mittelfinger in eine Überwachungskamera hält. Er war binnen weniger Wochen 26 Mal auf seiner Maschine geblitzt worden und hat dabei teils auch noch den ausgestreckten Mittelfinger in die Kamera gereckt. Nun wurde er von einer Streife gestellt. © dapd/dpa
Eine Szene aus dem Musical Cats? Nein, die britische Frauen-Nationalmannschaft hat sich bei der WM im Synchronschwimmen in Mexiko-Stadt in diesen Outfits präsentiert. © dapd/dpa
Normalerweise hält man den Schirm ja über den Kopf, um sich vor Regen oder Schnee zu schützen. Dieser Radler in München behindert sich mit seinem Schirm selbst die Sicht. © dapd/dpa
Purer Luxus aus dem Automaten: Die Maschine Wasabi Tobiko in der Westfield Century City Mall in Los Angeles (USA) verkauft teuren Kaviar. © dapd/dpa
Äh, wer trägt denn sowas? Ein Stück aus der Modekollektion, die die Künstlerin und John-Lennon-Witwe Yoko Ono präsentiert hat. © dapd/dpa
Po-frei! Ein Stück aus der Modekollektion, die die Künstlerin und John-Lennon-Witwe Yoko Ono präsentiert hat. © dapd/dpa
Cool! Der Künstler Andrius Petkus aus Litauen arbeitet in Roevershagen (Mecklenburg-Vorpommern) in einer Kühlhalle mit einem Dremel an seiner Eisskulptur. © dapd/dpa
Adler-Alarm! Christof Innerhofer aus Südtirol, der die Abfahrt im kanadischen Beaver Creek gewonnen hat, erschrickt, als bei der Siegerehrung der Adler einer Tier-Dompteurin mächtig Wirbel macht. © dapd/dpa

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.