Während der Fahrt

Motorradfahrer „verliert“ Frau - und merkt es erst nach 40 Kilometern

+
Biker verliert seine Frau - kurioser Notruf in Italien.

Einen kuriosen Notruf setzte ein Motorradfahrer in Italien ab. Der 59-Jährige vermisste plötzlich seine Ehefrau, die eigentlich als Beifahrerin auf dem Bike sitzen sollte. 

Chieri - Als der Mann den Verlust bemerkte, rief er völlig panisch die Polizei an, wie das Onlineportal rosenheim.24* berichtet.

"Ich habe meine Frau verloren, sie muss während der Fahrt vom Motorrad gefallen sein", erklärte der Mann entsetzt der Polizei.

War die Frau tatsächlich vom Sitz gefallen? Den tatsächlichen Grund für das Verschwinden der Beifahrerin und das Ende der Geschichte können Sie bei rosenheim.24 erfahren.

Hochzeitsreise: Mann vergisst Frau an Tankstelle

Den Hochzeitstag kann man ja mal vergessen, aber seine frisch vermählte Gattin in den Flitterwochen an einer Tankstelle stehen lassen, das geht gar nicht. So ist es aber passiert.

Auch auf einen großen Bruder ist nicht immer Verlass: Ein 25 Jahre alter Autofahrer hat seinen fünfjährigen Bruder an einer Tankstelle in Niedersachsen vergessen


*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.