In mehreren Städten

Gewaltsamer Tod: Franzosen ehren Joggerin auf besondere Weise

+
Bei widrigen Wetterbedingungen unterwegs: Zahlreiche Franzosen laufen zu Ehren einer getöteten Joggerin.

In Frankreich ist eine Joggerin gewaltsam zu Tode gekommen. Nun erweisen zahlreiche Landsleute ihr die Ehre mit einer besonderen Aktion.

Gray - Nach dem gewaltsamen Tod einer Joggerin in Ostfrankreich sind hunderte Läufer in mehreren Städten des Landes zusammengekommen. Wie der Radionachrichtensender Franceinfo und andere Medien berichteten, legten die Jogger am Samstag in der Heimatstadt der 29-Jährigen im ländlichen Département Haute-Saône eine Strecke von zehn Kilometern zurück. Außer in Gray gab es Läufe im ostfranzösischen Besançon, wo die 29-Jährige gearbeitet hatte, sowie in Paris und in Marseille.

Die verbrannte Leiche der jungen Frau war am Montag in einem Wald bei Gray gefunden worden. Die Bankangestellte war am vergangenen Samstag zum Joggen aufgebrochen und nicht zurückgekehrt. Die Hintergründe des Falls sind bisher nicht aufgeklärt. Fahnder ermitteln wegen Mordes.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.