Erst Spray, dann Lack

Lange Bärte richtig modellieren

+
Damit der Bart in Form bleibt, sollte er nicht nur regelmäßig gestutzt werden. Auch Spray und Lack helfen, die Barthaare zu bändigen. Foto: Daniel Karmann

Ein langer Bart braucht nicht nur die richtige Pflege, sondern auch ein gekonntes Styling. Ein Bart-Experte rät zu Haarspray und Haarlack und erklärt, wie man die Produkte am besten verwendet.

Stuttgart (dpa/tmn) - Bei Bärten gilt oft: Je länger, desto widerspenstiger. Allerdings lassen sich lange Bärte mit den richtigen Hilfsmitteln gut bändigen, sagt Jürgen Burkhardt.

"Dazu verwenden Sie am besten erst ein Haarspray, um den Bart in die gewünschte Form zu bringen", erklärt der Präsident des Clubs Belle Moustache in Stuttgart. "Haarspray soll aber noch Bewegung zulassen. Das wollen Sie bei einem Bart aber nicht." Deshalb bekommt die Bartfrisur die nötige Festigkeit dann mit einem Haarlack. Die verwendeten Produkte sind am besten geruchsneutral, sagt Burkhardt. "Sie tragen den Bart schließlich den ganzen Tag unter der Nase."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.