1. Startseite
  2. Welt

Corona-Ausbruch auf Kreuzfahrtschiff von Tui: Bitteres Reiseende für viele Urlauber

Erstellt:

Von: Jennifer Greve

Kommentare

Das Tui Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 4“ im Hamburger Hafen. Auf einer Kanaren-Rundfahrt kommt es zu einem Corona-Ausbruch. (Archivbild)
Das Tui Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 4“ im Hamburger Hafen. Auf einer Kanaren-Rundfahrt kommt es zu einem Corona-Ausbruch. (Archivbild) © Jürgen Ritter/Imago Images

Auf dem Tui-Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 4“ kommt es zu mehreren Corona-Infektionen. Hunderte Gäste müssen das Schiff früher verlassen.

Las Palmas de Gran Canaria – Bei einer Kanaren-Rundfahrt haben sich auf dem Tui Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 4“ sowohl Crew-Mitglieder als auch Gäste mit Corona* infiziert. Wegen der Gefahr einer weiteren Ausbreitung müssen Durchreisende das Schiff nun verlassen. Das berichtet Schiffe-und-kreuzfahrten.de.

Die entdeckten Corona-Fälle wurden an die spanischen Behörden übermittelt. Infizierte Gäste und direkte Kontaktpersonen wurden an Board in einem Quarantäne-Bereich untergebracht. Sie werden das Schiff beim nächsten Halt in Las Palmas de Gran Canaria verlassen.

Corona-Infektionen auf Tui Kreuzfahrschiff: „Allen geht es gut“

Im Statement von Tui Cruises zur aktuellen Situation auf dem Kreuzfahrtschiff heißt es: „Wir bestätigen, dass im Laufe der aktuellen Reise an Bord der Mein Schiff 4 vereinzelte Fälle von Covid-19 festgestellt wurden.“ Nach den ersten Fällen seien alle Mitglieder der Besatzung und alle Gäste auf das Coronavirus getestet worden. Dabei habe man weitere positive Fälle entdeckt.

TUI Cruises GmbHDeutsche Kreuzfahrtgesellschaft
SitzHamburg (Deutschland)
Gründungsjahr2007
GeschäftsführerWybcke Meier (1. Okt. 2014–)

Nicht nur Infizierte und Kontaktpersonen, sondern auch rund 300 Reisende, die sowohl die laufende als auch die anschließende Reise gebucht hatten, müssen das Schiff nun verlassen. Diese Vorsichtsmaßnahme habe sich bei Tui bereits zuvor bewährt. Zum Gesundheitszustand der betroffenen Personen erklärt Tui: „Allen geht es gut, sie haben keine beziehungsweise nur leichte Symptome.“

Nach Corona-Ausbruch: Kreuzfahrschiff „Mein Schiff 4“ wird Reise planmäßig beenden

Das Kreuzfahrschiff „Mein Schiff 4“ wird seine Reise planmäßig in Las Palmas de Gran Canaria beenden. Die Rückflüge für Transitgäste, die an der Folgereise nicht teilnehmen dürfen, organisiert der Konzern. An Bord gelte zurzeit das 3G-Modell (geimpft, genesen, getestet), vom 23. Februar an 2G plus (geimpft oder genesen mit zusätzlichem'Test). Aktuell liege die Impfquote bei den erwachsenen Passagieren bei 95 Prozent. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur. (jey)

Wegen der Pandemie mussten Reiseunternehmen in den vergangenen zwei Jahren groß zurückstecken. Wegen der steigenden Corona-Impfquoten auf der ganzen Welt könnte sich das Blatt für Urlaubsanbieter* ändern, erklären Fachleute. In Deutschland sinken die Corona-Fallzahlen derzeit, wie das RKI meldet. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion