Leckere Matcha Rezepte zum Entschlacken

+

An manchen Tagen ist ein kleines Frühstück genug oder man schafft es morgens nicht, in Ruhe zu essen. An solchen Tagen ist ein Matcha Firestarter genau das Richtige. Dieser Smoothie kombiniert eine sättigende und eine belebende Komponente: gesunde und leckere Heidelbeeren und Matcha.

Matcha Firestarter

Zutaten für 1 Shake:

40 g Haferflocken

20 g gepopptes Amaranth

400 ml Hafermilch

1 TL Matcha (von aiya - THE TEA)

1 Msp. gemahlene Vanille

35 g Agavendicksaft

15 g geröstete Haselnusskerne

15 g Walnusskerne

1 EL Leinsamen

4 Eiswürfel

100 g Heidelbeeren

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Standmixer geben und zu einem Smoothie verarbeiten.

Das Rezept "Matcha Firestarter" stammt aus dem Buch "Vegan for Fun" von Attila Hildmann (Becker Joest Volk Verlag, 24,95 Euro, ISBN: 3938100710).

Matcha-Vanille-Mandelmilch

Zutaten für 1 Shake:

300 ml Mandelmilch

1 Prise jodiertes Meersalz

1 EL Agavendicksaft

2 Msp. gemahlene Vanille

1 leicht gehäufter TL Matcha (von aiya - THE TEA)

5 Eiswürfel

Zubereitung: Alle Zutaten, bis auf die Eiswürfel, gründlich mixen. Eiswürfel in ein Glas geben und mit dem Shake aufgießen.

Das Rezept "Matcha-Vanille-Mandelmilch" stammt aus dem Buch "Vegan for Fit" von Attila Hildmann (Becker Joest Volk Verlag, 29,95 Euro, ISBN: 3938100818).

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.