„Hidden Firgures“

Lego würdigt bedeutende Frauen der Nasa

+
Lego würdigt bahnbrechende Astronautinnen der Nasa.

Billund - Der beliebte Spielzeughersteller Lego bringt ein neues Sepcial raus. Inspiriert wurde es von dem Kinofilm „Hidden Figures“ und würdigt die wichtigsten Frauen der Nasa. 

Es ist ein kleiner Schritt für Lego und seine kleinen Spielfiguren, ein großer in Sachen Gleichberechtigung in den Kinderzimmern: Der dänische Spielwarenkonzern bringt nach eigenen Angaben ein Set "Frauen der Nasa" auf den Markt. Die Lego-Pendants der berühmten Astronautinnen und Mitarbeiterinnen bei der US-Raumfahrtbehörde sollen bis 2018 in den Regalen sein, teilte Lego am Mittwoch in einem Blog mit. 

Die Idee geht auf einen Vorschlag der Journalistin Maia Weinstock vom Magazin MIT News an der US-Eliteuniversität Massachusetts Institute of Technology (MIT) zurück. Weinstock schrieb in ihrem Konzept, dass Frauen eine "entscheidende Rolle" in der Geschichte der US-Raumfahrt gespielt hätten, ihre Leistungen jedoch weitgehend unbekannt seien oder unterschätzt worden seien. 

Anlehnung an Oscar-nominierten Film „Hidden Figures“

Lego erklärte nun, die Firma sei "wirklich begeistert" angesichts der Markteinführung von "Maias Set 'Frauen der Nasa'". Vorbilder für die Figuren sind die Astronautin Sally Ride, die 1983 als erste US-Bürgerin ins All flog und Mae Jemison, erste afroamerikanische Astronautin sowie die Astronomin Nancy Grace Roman, auch "Mutter des Hubble"-Weltraumteleskops genannt; zudem komplettieren die Computerspezialistin und Apollo-Raumfahrtprogramm-Mitarbeiterin Margaret Hamilton und die Mathematikerin Katherine Johnson das Figurenset. 

Die heute 98-jährige Johnson ist eine der Frauen, von dem der Oscar-nominierte Film "Hidden Figures", der derzeit in den Kinos läuft, handelt. Der Film von Theodore Melfi erzählt die Geschichte afroamerikanischer Wissenschaftler, deren Beitrag es der US-Weltraumbehörde Nasa ermöglichte, erstmals Menschen ins All zu schicken.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.