Unglück oder Absicht?

Explosion zerstört Haus in NRW - Leiche gefunden

+
Die Ursache der heftigen Haus-Explosion im nordrhein-westfälischen Preußisch-Oldendorf ist noch nicht bekannt.

Preußisch Oldendorf - In den Trümmern einer Doppelhaushälfte finden Einsatzkräfte eine Leiche. War es ein Unglück oder eine absichtlich herbeigeführte Explosion? Die Ermittler holen jetzt sogar Hilfe von außen.

Nach der Explosion eines Wohnhauses im nordrhein-westfälischen Preußisch Oldendorf mit einem Todesopfer soll ein Sachverständiger bei der Ursachenforschung helfen. Der Gutachter wurde im Tagesverlauf erwartet, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Ob es sich um ein Unglück handelt oder die Explosion am Mittwoch absichtlich herbeigeführt wurde, war vorerst unklar. Eine in den Trümmern gefundene Leiche wird obduziert. Dabei soll die Todesursache geklärt werden - und ob es sich um den 41-jährigen Hausbesitzer handelt. Der Mann galt zunächst weiter als vermisst.

Die heftige Explosion hatte die Doppelhaushälfte am Mittwochmittag hatte eine völlig zerstört. Weitere Häuser wurden beschädigt. Aus der anderen Haushälfte, die stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, gelang es unmittelbar nach der Detonation einem Ehepaar mit seinen vier Kindern, wohlbehalten herauszukommen. Vier Anwohner der Siedlung wurden von Einsatzkräften wegen eines leichten Schock behandelt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.