Leiche auf Golfplatz ist wohl vermisste Arzu (18)

+
Die vermisste Arzu Ö. (18) ist vermutlich die Tote, die auf dem Golfplatz in Großensee gefunden wurde.

Großensee/Detmold - Die wegen einer unerwünschten Liebesbeziehung vermutlich von ihren Geschwistern verschleppte Arzu Ö. ist wahrscheinlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Polizei und Staatsanwaltschaft in Detmold gehen davon aus, dass es sich bei einer am Freitag in Schleswig-Holstein gefundenen Frauenleiche um die 18-Jährige Kurdin Arzu Ö. aus Detmold handelt. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Samstag mit.

Lesen Sie auch:

Grausiger Fund: Leiche auf Golfplatz entdeckt

Die Frau sei eines gewaltsamen Todes gestorben. Darauf deuteten das Obduktionsergebnis und weitere Ermittlungsergebnisse hin. Arzu Ö. war vor zweieinhalb Monaten verschleppt worden. Tatverdächtig sind ihre fünf Geschwister, die wenig später in Untersuchungshaft kamen, zu den Vorwürfen jedoch bislang schwiegen.

Grausiger Fund auf Golfplatz: An Loch 2 lag eine Frauenleiche

Grausiger Fund auf Golfplatz: An Loch 2 lag eine Frauenleiche

Die Geschwister sollen Arzu am 1. November aus der Wohnung ihres Freundes in Detmold verschleppt haben.  Sie sitzen alle in Haft. Die Familie jesidischen Glaubens missbilligte die Beziehung der Tochter zu dem Andersgläubigen. Die Geschwister, vier Brüder und eine Schwester, haben bislang Angaben zum Verbleib ihrer Schwester verweigert.

Nach Angaben der Polizeidirektion Lübeck ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass die 18-Jährige nicht am Fundort getötet wurde. Am Freitagmorgen hatte ein Angestellter eines Golfplatzes in in Großensee (Kreis Stormarn) in einem Gebüsch zwischen Golfplatz und einem benachbarten Wirtschaftsweg die Leiche entdeckt.

´

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.