Leichen von vierköpfiger Familie entdeckt

+
Ein Kriminaltechniker steht im Hauseingang einer Wohnung in Hannover, in der am frühen Abend drei Leichen gefunden wurden. Foto: Philipp von Ditfurth

Erst finden die Eltern die Leiche ihres Sohnes, dann entdeckt die Polizei die Leichen seiner Frau und der beiden Kinder. Die Tatorte liegen rund 20 Kilometer voneinander entfernt, die Polizei in Hannover rätselt.

Hannover (dpa) - Mysteriöser Kriminalfall in Hannover: In der niedersächsischen Landeshauptstadt und in der benachbarten Gemeinde Gleidingen sind die Leichen einer vierköpfigen Familie entdeckt worden.

Der 41 Jahre alte Familienvater sei in der Ortschaft bei Hannover erstochen worden, später seien die Leichen der Frau und zweier Kinder im Alter von drei und neun Jahren in einer Wohnung in Hannover gefunden worden, teilte die Polizei am Abend mit. Sie geht davon aus, dass die 35-Jährige die beiden Kinder umgebracht hat.

Über den genauen Zusammenhang der beiden Taten machte die Polizei keine Angaben. Am Abend lagen demnach noch keine Erkenntnisse vor, ob die Frau möglicherweise auch ihren Mann umgebracht hat. "Bei dem Mann gehen wir von einem Tötungsdelikt aus, bei der Frau und den beiden Kindern von einem erweiterten Suizid", sagte Polizeisprecher Thorsten Schiewe. Neben dem dreijährigen Mädchen und dem neunjährigen Sohn habe das Paar keine weiteren Kinder gehabt.

Die Leiche des Mannes wurde am Nachmittag von seinen Eltern in einem Einfamilienhaus entdeckt. Weil die Frau und die Kinder nicht vor Ort angetroffen wurden, machten sich die Ermittler zu der anderen Wohnung der Familie im hannoverschen Stadtteil Linden auf. Dort seien dann die Leichen der Frau und der beiden Kinder gefunden worden, sagte Schiewe. Zur Todesursache machte er keine Angaben. Am Abend wurden in der Wohnung Spuren gesichert.

Gleidingen ist eine kleine Gemeinde südlich von Hannover. Hannover-Linden liegt etwa 20 Kilometer davon entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.