Bestätigung nach Obduktion

Leiche von Liesa S. in Essen gefunden

Werl - Mehr als ein halbes Jahr war Liesa S. aus Werl spurlos verschwunden. Nun ist es traurige Gewissheit: Die 24-Jährige wurde ermordet. Am Wochenende wurde in Essen ihre Leiche gefunden.

Mehr Informationen zum Fall finden Sie auf unserem Partnerportal WA.de

Bei der Leiche, die am Wochenende in Essen gefunden worden ist, handelt es sich um die vermisste Liesa S. aus Werl. Nach der Obduktion Montagnachmittag bestätigte die Arnsberger Staatsanwaltschaft, dass es sich bei der Leiche um die 24-jährige Westönnerin handelt. Die Kinder hatten am Samstagnachmittag in einem Waldstück im Essener Stadtteil Werden einen skelettierten Knochen gefunden.

Hintergrund: Im April war die 24-Jährige spurlos verschwunden. Sie hatte sich offenbar zu einer Aussprache mit ihrem Ex-Freund Richard O. getroffen. Der Ex-Freund stritt daraufhin ab, mit ihrem Verschwinden etwas zu tun zu haben, er verstrickte sich aber schnell in Widersprüche. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Richard O. wegen Mordes. Unter anderem waren in einem Mietwagen, den sich der Ex-Freund geliehen hatte, DNA-Spuren von Liesa S. gefunden worden. Außerdem hatten Leichenspürhunde bei der Untersuchung des Wagens angeschlagen. Der Verdächtige sitzt in Haft und schweigt zu den Vorwürfen.

von Matthias Dietz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.