Polizei steht vor Rätsel

Horrorfund in Österreich: Weitere Leichenteile im Neusiedler See entdeckt

+
Horrorfund: Ein Fischer hat den Torso einer Frau  im Neusiedler See in Österreich gefunden. 

Ein Fischer am Neusiedler See in Österreich hat einen Frauentorso ohne Arme, Beine und Kopf entdeckt. Der grausige Fund gibt der Polizei Rätsel auf. Nun wurde ein weiteres Leichenteil gefunden. 

Rust - Update vom 16. April: Nach dem Fund des Torsos einer Frau im Neusiedler See hat die österreichische Polizei weitere Leichenteile entdeckt. Es handle sich um zwei Unterarme ohne Hände sowie einen Ober- und einen Unterschenkel, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montagabend mit. Sie gehören wahrscheinlich zu der Leiche. Im Laufe des Dienstags soll dies ein DNA-Sachverständiger überprüfen.

Infos vom 15. April 2018

Im für Touristen beliebten österreichischen Neusiedler See hatte am Freitag ein Fischer den Torso einer Frau ohne Unterarme, Beine und Kopf entdeckt. Laut Angaben der österreichischen Polizei trieb der Torso im Wasser in der Nähe der Ruster Bucht. Polizeitaucher machten sich daraufhin auf die Suche nach weiteren Leichenteilen.

Taucher machen grausigen Fund auf Grund des Neusiedler Sees

Am Grund des Sees stießen die Taucher auf einen Kopf. Die Identität der Frau ist derzeit unbekannt. „Sämtliche Vermisstendateien von Österreich und Ungarn werden durchforstet“, berichtete Polizeisprecher Helmut Greiner am Samstag der österreichischen Nachrichtenagentur APA

Identifizierung der Leiche extrem schwierig 

Der Neusiedler See liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet. Am Samstag waren erneut Taucher im Einsatz, um nach weiteren Leichenteilen und Spuren zu suchen. Die Identifizierung der Frau sei extrem schwierig, da sich die Leiche laut Polizei bereits seit einigen Monaten im Wasser befunden haben dürfte. „Es wird in alle Richtungen ermittelt“, sagte Greiner. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

dpa/jif

Lesen Sie auch: Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.